Terra Varietas News

News

In einem Slum von Kampala

Unsere Volontärin Merle hat einen Text über den eindrucksvollen Tag in einem der Slums von Kampala verfasst.

Heute haben wir den Vormittag genutzt, um einen der insgesamt 57 Slums rund um Kampala zu besuchen. Dort haben wir die Bewohner:innen mit Lebensmitteln, wie Mehl, Reis, Bohnen und Öl versorgt und medizinisch betreut.

Bevor es losging, haben uns die Kinder von Aggies Babies Home fleißig beim Abpacken der Lebensmittel unterstützt. Auch beim Einladen in den Truck haben sie darauf bestanden zu helfen. Vor Ort hat uns der „Bürgermeister“ des Slums begrüßt und es wurden gemeinsam die Lebensmittelpakete zusammengestellt.

Auf eine gerechte Verteilung wurde geachtet. Zusätzlich bastelten wir Tickets für die Bewohner:innen zum Abholen der Lebensmittel. Anschließend sind wir durch den Slum gegangen und haben die Tickets an die Familien verteilt.

Im Gespräch mit den Einheimischen und dem Bürgermeister konnten wir viel über den schweren Lebensalltag in diesem Slum erfahren. Durch die offene Art der Community haben wir einen tiefen Einblick bekommen und so ergab sich ein lehrreicher Austausch untereinander. Nach Verteilung der Lebensmittelpakete hat Michael noch kranke und verletzte Bewohner:innen medizinisch versorgt.

 

Weiterlesen

Hilfsprojekt für die Slums von Kampala

In den letzten Tagen wurde von unseren Volontären ein Hilfsprojekt für Slums in Kampala geplant.

Dafür haben die Volontäre vor Ort Grundnahrungsmittel gekauft, mit den Kindern verladen und sind direkt zu den Slums gefahren um die Verteilung vorzunehmen.

Merle berichtet mit Bildern und kurzen Texten:

In der Früh haben die Kinder geholfen alles zu verladen.

Die Spenden werden familienweise vorbereitet. Damit alles geregelt abläuft, wurden vorher Pfandkarten an die bedürftigsten Familien ausgegeben.

Spontan hat sich der Fahrer entschlossen nicht weiterzufahren, sondern zu bleiben und zu helfen.

 

Für einen Kilo Plastik bekommen die Bewohner rund 800 Ugandische Shilling (das entspricht 20 Cent). Das ist eine der wenigen Möglichkeiten für die Menschen hier wenigstens ein bisschen Geld zu verdienen.

 

Im Vordergrund des ersten Bildes erkennt man die hungernden Menschen im Slum, dahinter die Silhouette der modernen Hochhäuser. Hier werden die Gegensätze nochmal besonders deutlich.

Die Leute waren sehr offen und freundlich; viele haben sich sogar gefreut, dass von ihnen ein Foto gemacht wurde.

Der Volontär Michael verarztet und untersucht Kinder, wie hier dieses Mädchen, das vermutlich in einen Stacheldraht gefasst hat.

 

Weiterlesen

Malerarbeiten in Uganda

Die Volontäre Merle, Lisa, Franziska und Michael haben  im Projekt in Uganda in den letzten Tagen das Heim der Kinder mit neuen Wandfarben verschönert.

Dank der großzügigen Spenden über Gofundme war das möglich.

DANKE!

Hier kommt Merles Bericht dazu:

Heute sind wir fertig geworden mit streichen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, auch wenn wir anfängliche Schwierigkeiten wegen der Wandstruktur hatten. Die Küche und der Essbereich sehen jetzt viel heller und freundlicher aus. Die Aktion war doch ein bisschen anstrengender als gedacht zumal die neugierigen Kinder immer probiert haben in den Raum zu kommen und wir schon Angst um die neuen Klamotten und unsere Wand hatten. Letztendlich gab es aber nur sehr wenige Unfälle und wir sind mit wenigen Flecken davon gekommen. Wir als Voluntäre sind ein wirklich gutes Team, jeder sucht sich Arbeit von alleine und die Konstellation passt gut.

Wir sind auch noch am Überlegen in der Küche noch ein bisschen von den Fliesen zu verbessern. Die Farben haben wir zusammen mit den Mamas und den Kindern ausgesucht. Wir hatten uns etwas helleres und freundlicheres gewünscht als das, was davor da war.

Weiterlesen

Volontäre in Uganda

Die vier Volontäre, die sich derzeit im Projekt in Uganda befinden, schaffen gemeinsam sehr viel!

Merle, Lisa, Franziska und Michael sind aktiv bei verschiedenen selbstgewählten Arbeiten und Aktivitäten.

So gehen sie jede Woche einmal zum lokalen Markt mit einer kleinen Gruppe an Kindern, die sich dort Kleidung aussuchen dürfen, die sie dringend benötigen.

Außerdem wird tatkräftig versucht, das bereits vor Covid aktivierte Müllprojekt weiterzuführen. Müllprävention ist schwer und erfordert viele Erklärungen und Geduld.

Lisa schreibt dazu:

Heute haben wir die wöchentliche Müllaktion fortgeführt. Die Kinder haben motiviert mitgearbeitet und es waren gute Gespräche über Plastik, Klimawandel und wie schädliche beispielsweise Plastik für Tiere und Pflanzen ist.

 

Weiterlesen

Ankunft neuer Volontär Michael

Gestern ist ein neuer Volontär im Projekt angekommen.

Wir freuen uns über die Ankunft von Michael Habert.

Er lebt in Troisdorf nahe Köln. Seit mehreren Jahrzehnten arbeitet er in sozialen Einrichtungen, ambulant und stationär, seit über 25 Jahren in verschiedenen Leitungstätigkeiten.

Er hatte bereits mehrere Auslandseinsätze in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe, jedes Jahr für drei Monate. Michael war mehrere Male auf Lesbos, in Thessaloniki und in Bosnien tätig. Nebenbei hat er auch – wenn es am Einsatzort gepasst hat – Clownerie gemacht, da er auch ein ausgebildeter Clown ist.
Michael sagt selber:
Menschen in Bewegung auf Augenhöhe zu begegnen ist mir immer sehr wichtig! Ich denke immer, auch ich kann jederzeit selbst in eine solche Situation kommen. Mein Leitspruch ist dabei „ Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ von Erich Kästner. 

Weiterlesen

Ein Tag im Projekt

Heute berichtet die Volontärin Franziska von einem Tag im Projekt.

Heute haben wir mit dem Anmalen des Plakats begonnen, welches wir gerne im Aufenthaltsraum aufhängen möchten. Merle hat  dafür Bettlaken und Acrylfarbe mitgebracht und die Inspiration für das Motiv ist der schöne Sonnenuntergang, den man von Aggies Baby Home aus sieht.

Kayesu und Joshua haben als erste mit dem Gestalten begonnen und dabei ganz viel Geschick gezeigt. Wir freuen uns schon Tag für Tag mit den Kindern das Plakat fertig zu gestalten.

Nach dem Bemalen haben wir einen kleinen Spaziergang mit den großen Kids und Paul, dem Hund, gemacht. Zurück zu Hause haben wir uns dann gemeinsam den Sonnenuntergang angeschaut und somit den gemütlichen Sonntag ausklingen lassen ☺️

 

 

Weiterlesen

Das Müllprojekt wird fortgesetzt

Das von Volontären vor über drei Jahren begonnene Müllprojekt wird nun aktiv von Merle, Lisa und Franziska fortgesetzt.

Dazu berichtet Merle:

Wir haben heute Vormittag das erste mal die Müllaktion anlaufen lassen und sind eigentlich ganz zufrieden. Es ist noch ausbaufähig aber zumindest ist jetzt das Gelände vom Aggies Babies Home Müll frei.

Die Kinder haben fleißig beim Sammeln geholfen, die Größeren haben teils auch angefangen zu verstehen warum. Bei den Kleineren war es noch schwierig zwischen Pflanze und Plastik zu unterscheiden, aber am Ende wurde einiges gesammelt und jetzt hoffentlich die nächsten Tage verbrannt. Als Belohnung gab es von Franziska mitgebrachte Süßigkeiten aus Österreich. Schließlich sind alle Gewinner, weil sie der Natur geholfen haben.

Wir schauen, dass wir das ganze jetzt einmal die Woche hinkriegen und vielleicht auch auf das gesamte New Hope Gelände ausweiten. Ich denke es fehlt auch an Mülleimern, damit es erst gar nicht dazu kommt, dass alles in den Garten geschmissen wird.

Trotzdem der erste Schritt ist getan…! 😌

 

Weiterlesen