Terra Varietas News

News

Schulmaterial für einen guten Schulstart

Diese Woche hat die Schule wieder gestartet, auch die Kinder in ABH waren aufgeregt und freuten sich auf die vielen Schulmaterialen, die dank der Spender von den Volontären besorgt werden konnten.

Franziska schildert:
Mit dieser Woche hat die Schule in Uganda gestartet. Um den Kindern einen angenehmen Einstieg zu ermöglichen, dient die erste Woche als Orientierung und zum Kennenlernen. 

Dank der großzügigen Gofundme Spenden wurde jedes Kind mit einem vollständigen Schulset, einem neuen Rucksack, neuen Schuhen und einer neuen Uniform ausgestattet. Somit waren die Kids umso motivierter in das neue Schuljahr zu starten. Die ersten Tage durften wir unsere Jüngsten in die Baby Class und Top Class begleiten und die Lehrerinnen beim Unterricht unterstützen. Die Kids haben trotz langer Sommerferien schnell in die Übungen, Reime und Spiele reingefunden und uns ihr Wissen gezeigt. 
Von den älteren Kids können wir berichten, dass sie sich sehr gefreut haben ihre Schulfreund:innen wieder zu sehen und die ersten Tage viel Spaß bei den Wiederholungseinheiten hatten.

Weiterlesen

Schulstart mit Selbstreflexion

Diese Woche beginnt das neue Trimester für alle Schüler in Uganda.

Darüber berichtet Franziska:
Da diese Woche die New Hope School mit den Orientierungstagen für die Kids gestartet hat, haben sich die größeren Schulkinder zu einer Selbstreflexionsübung zusammengefunden. Dabei haben die Kids einen Brief an sich selbst geschrieben. In diesem Brief haben sie ihre Kompetenzen und Kenntnisse aufgeschrieben, Bereiche, in denen sie sich verbessern möchten, aktuelle Ziele, die sie gern erreichen möchten, Wünsche für die Zukunft und vieles mehr. Die Briefe wurden zusammengefaltet und verschlossen und an eine der Mamas zur Aufbewahrung gegeben. Auf Wunsch der Kids werden die Briefe dann in einem halben Jahr geöffnet und die Übung zur Selbstreflexion mit einem neuen Brief fortgesetzt.

 

Weiterlesen

Sport und Spiele

Das Kennenlernen von unterschiedlichsten Spielen gefällt beiden Volontären Nikolaus und Franziska und bereichert ihre Interaktion mit den Kindern.

Nikolaus berichtet darüber:
In den letzten Tagen hat sich in sportlicher Hinsicht einiges getan: Die Kinder zeigten uns einige Spiele, die dann intensiv gespielt wurden.

Dazu gehört eine etwas abgeänderte Version von Basketball: Anstelle von Körben werden Kübel auf den Boden gestellt. Die zwei Teams versuchen dann den Ball durch Zupassen in den jeweils gegnerischen Kübel zu befördern. Dabei darf mit dem Ball in der Hand gelaufen werden. Man kann sich vorstellen, dass es dabei ziemlich hektisch zugehen kann.

Bei einem weiteren Spiel, das uns die Kinder gezeigt haben, geht es darum, Schuhpaare aus einem Schuhhaufen zu sammeln. Dabei treten zwei Teams gegeneinander an. Es läuft jeweils eine Person aus dem Team, um fünf gleiche Schuhpaare zu holen. Das Team, das zuerst fünf Paare geholt hat, gewinnt. Ganz schön stressig unter Zeitdruck Schuhpaare unter vielen gleichaussehenden Schuhen zu finden!

Ein anderes Spiel heißt „Fill the Bottle“. Dabei geht es darum, eine leere Flasche mit Wasser zu füllen. Die Teammitglieder laufen dazu zu einem Wasserbehälter und müssen auf irgendeine Art und Weise (keine Hilfsmittel erlaubt) das Wasser zu den Flaschen befördern. Das Team, das zuerst die Flasche voll befüllt hat, gewinnt.

Ein Plastikdeckel wurde außerdem kurzerhand in ein Frisbee umfunktioniert und wir konnten einige coole Passspiele spielen. Funktioniert besser als gedacht!

Am Nachbargelände des Babies Home befinden sich die Schlafräume der älteren Schüler der „New Hope School“. Es wurde schnell Kontakt zwischen den VolontärInnen und den Schülern geknüpft. Wir spielten gemeinsam Fußball, führten interessante Gespräche und tauschten stundenlang afrikanische und österreichische Musik aus. Eine wirkliche Bereicherung für beide Seiten!

 

Weiterlesen

Steine bemalen

Die Kinder in Aggies Baby Home bemalen mit Freude große Steine und gestalten damit den Garten.

Franziska erzählt zu dieser Aktion:
Mit bemalten Steinen haben wir diese Woche auch den Garten noch etwas bunter gestaltet. Die Kids haben im Vorfeld fleißig beim Sammeln geholfen und der viele Regen, der zurzeit fällt, hat die Steine schön sauber gewaschen. Jeder:Jede konnte sich zwei Steine aussuchen und nach seinen:ihren Vorstellungen bemalen. Danach wurden die Steine zum Trocknen auf die Veranda gelegt und die Kids haben die Steine im Garten verteilt. Unter den Bäumen war ein besonders beliebter Platz.

Weiterlesen

Kreide und Spiele

Die Kinder freuen sich über bunte Straßenkreiden und legen mit diesen gleich los. Franziska und Nikolaus lernen dabei einige Spiele kennen.

Franziska erzählt dazu:
Da sich die Kinder sehr für kreative Spiele begeistern, haben sie mit den mitgebrachten Straßenmalkreiden ihre künstlerischen Fähigkeiten wieder einmal unter Beweis gestellt. Wir Volontär:innen durften viele schöne Kunstwerke betrachten, gleichzeitig haben uns die Kids traditionelle, afrikanische Spiele gezeigt. Dazu gehörte unter anderem eine besondere Art des klassischen Tempelhüpfens. Dann durften wir von Bruce ein ganz neues Spiel kennenlernen und zwar ,Mueso‘, ein Würfelspiel aus Steinchen, welches sie in der Schule gelernt haben.

Weiterlesen

Fußballtor verlangt Reparatur

Das Fußballtor der Kinder im Projekt wurde mit Begeisterung stark strapaziert, vor allem in den letzten Tagen, seit Nikolaus hier ist.

Er spielt mit den Kindern gern und viel Fußball.

Nikolaus berichtet: Nach intensivem Fußball spielen ist das Fußballtor kaputt gegangen. Wir haben es sofort repariert. Die Kinder haben dabei natürlich mitgeholfen.

Weiterlesen

Unser Volontär Michael geht in den Norden

Heute war es soweit, unser Volontär Michael trat seine Reise zu einem kleinen Projekt im Norden von Uganda an. Dieses Projekt unterstützt Terra Varietas seit Jahren. Vor allem Naturkatastrophen wie Starkregen beuteln das Leben der Menschen am Land richtig durch, oft ist danach wieder ganz viel aufzubauen.

Die Menschen freuen sich schon auf das Eintreffen von Unterstützung.

Gestern wurde Michaels Abschied gefeiert, dazu erzählt Franziska:

Nachdem Michael das Babies Home vorerst verlässt, um im Projekt im Norden zu helfen , haben wir, auf Wunsch der Kids, an seinem letzten Abend nochmals ein Lagerfeuer mit einem leckeren Stockbrot gemacht.
Beim Machen des Stockbrots waren die Jungs Bruce und Mike eine große Hilfe. Sie haben besonders viel Ausdauer und Geschick beim Formen des Teiges gezeigt und danach die Kinder beim Wickeln des Teiges um die Stöcke unterstützt. 
Die Kinder und das Team werden Michaels geduldige, liebevolle Art und sein handwerkliches Geschick sehr vermissen.
Wir wünschen ihm viel Erfolg und Alles Gute bei seinem Einsatz im Norden.

Weiterlesen

Neuer Volontär Nikolaus

Wieder bekommt das Team der Freiwilligen in Uganda Verstärkung.

Nikolaus Baumann studiert Technische Physik an der TU Wien sowie Politikwissenschaft an der Universität Wien. Er hat bereits Auslandserfahrung bei einem längeren Arbeitsaufenthalt auf einer Ranch sammeln können. Nikolaus ist sehr sportlich, möchte Impulse und Workshops in der Richtung anbieten und ist gerne bereit körperlich mitzuarbeiten.

Gleich nach der Ankunft hat Nikolaus mit Michael bereits Reparaturarbeiten beim Wassertank durchgeführt.

Weiterlesen

Geburtstagsfeier für Volontärin Franziska

Unsere Volontärin Franziska feiert ihren Geburtstag im Projekt in Uganda!

Lisa berichtet:
Unsere liebe Franziska hatte gestern Geburtstag. Diesen haben wir mit österreichischen Palatschinken und afrikanischen Früchten gefeiert. Natürlich durfte die Schokolade nicht fehlen 🙂
Den Kindern hat es geschmeckt und sie waren begeistert von der Auswahl der Früchte.

 

Nach einer kleinen Mittagspause, um die leckeren Pancakes zu verdauen, haben wir uns gemeinsam mit allen Kids zu den Teeplantagen aufgemacht, diese findet man hinter dem Hügel des Baby Homes. Am höchsten Punkt des Hügels hat man eine wunderschöne Aussicht über die umliegende Landschaft, von dort aus haben die Kids auch die Teeplantagen entdeckt. Auch wenn der Weg dorthin ein bisschen Zeit in Anspruch nimmt, haben wir alle gemeinsam das Ziel erreicht und gleich ein paar Gruppenfotos gemacht. 
Danach ging es auf direktem Weg nach Hause um bei einem wärmenden Lagerfeuer gemütlich zu entspannen.

Weiterlesen