Als Perle Afrikas bezeichnete schon Winston Churchill das Land Uganda. Zu recht, denn kostbar und einzigartig wie eine Perle ist seine erlesene Natur und die Tierwelt.

Uganda liegt im Herzen Afrikas, am nördlichen Teil des Viktoriasees, dem drittgrößten See der Welt.

Der größte Teil des Landes besteht aus einer savannebedeckten, trockenen Hochebene. Im Westen, zum Kongo hin, schließt sich das Ruwenzori Bergmassiv an.

Die Nachbarländer sind Kenia, Sudan, Kongo, Rwanda und Tansania.

 

Der Südwesten Ugandas: Eine Landschaft, wie auf Leinwand gebannt. Foto: Kraufmann

Gesprochen werden Englisch und Swahili. Die Menschen der 65 Stämme, leben traditionell und sind sehr zuvorkommend und freundlich. Ein Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft.

2016 gab es etwa 1,2 Millionen Touristen im Land, damit ist das Land weit abseits des Massentourismus und kann seine Ursprünglichkeit bewahren.

Uganda bietet einzigartige Landschaften. Besonders reizvoll ist die Vielfalt der Natur in diesem Land.

Die Quelle des Nils liegt in Uganda, gerade eine Autostunde von unserem Projekt entfernt, also als Tagesausflug gut zu erleben.

17-1-nilboot1 17-1-nilboot2

Außerdem kann man den Äquator überqueren!

17-1-aquator 17-1-sonnenuntergang2

17-1-sonnenuntergang1 17-1-dorf

Im Süden lassen sich herrliche mehrtägige Safaris machen um Tiere in Ruhe beobachten zu können. Die Begegnung mit Berggorillas ist ein einmaliges Erlebnis, das man wohl sein Leben lang nicht vergisst!

Im Bwindi Nationalpark, der UNESCO Weltnaturerbe ist, können kleine Gruppen Gorillas, die an Menschen gewöhnt sind, beobachtet werden. Immer nur 8 Menschen (Mindestalter 16 Jahre) dürfen pro Tag für eine Stunde mit einem Führer zu den Berggorillas.

17-1-gorillagruppe2 17-1-gorillagruppe1

17-1-gorilla 17-1-gorillababy3 17-1-gorillababy2 17-1-gorillababy

Die Flora und Fauna im Land ist beeindruckend. Über 350 Baumarten und  mehr als zehn Primatenarten können in 10 Nationalparks beobachtet werden.

 

17-1-regenwald2 17-1-regenwald1 17-1-landschaft 17-1-fluss

Eine Bootsfahrt ist auch ein entspanntes schönes Erlebnis. Am Flussufer des Kazinga-Kanals tummeln sich viele Tiere – Elefanten, Büffelherden, Nilpferde, Krokodile, Warane und eine Unzahl an Wasservögeln.

17-1-flusstiere 17-1-elefanten 17-1-nilpferde 17-1-bison 17-1-affe

17-1-antilopen 17-1-affe2

Das ist die unmittelbare Umgebung des Gästehauses und unseres Projektes in Uganda – ein herrlich grünes fruchtbares Tal!

FB_IMG_1442392402547ann-kathrin-aggie-talblick-april-2016

FAKTEN UND ZAHLEN «Uganda – die Perle Afrikas» – und doch eines der ärmsten Länder der Welt. UGANDA IN STICHWORTEN

Größe: vergleichbar mit Österreich

Lage: Äquatorial­ Ost-­Afrika

Bevölkerung: ca. 30 Millionen Menschen

Durchschnittliche Lebenserwartung: 42 Jahre

Uganda ist ein armes aber hoffnungsvolles Land in Ost­-Afrika. Stabile politische und soziale Verhältnisse, Frieden, touristische Attraktivität und landwirtschaftliche Fruchtbarkeit haben dem Land Wachstum aber auch neue Herausforderungen beschert.

Doch die Hoffnung ist begründet, dass unsere Schützlinge eines Tages Verantwortung in einer Gesellschaft übernehmen, welche ihre Armutsfalle durchbricht, ihre Chancen realisiert und nicht mehr auf Hilfe angewiesen ist!