Besuch aus Uganda in Wien

Standard

Für eine Woche ist Sheila aus Uganda zu Besuch bei den Vorstandsmitgliedern Stefanie und Hans Kern.

Sheila ist mit dem Projekt Aggies Baby Home sehr vertraut. Derzeit studiert sie und folgt mit Freude der Einladung nach Wien.

Die junge Frau genießt die Eindrücke und erlebt jeden Tag neue Abenteuer wie das Leben in Wien, ein Schulbesuch mit Vortragstätigkeit, Eislaufen am Rathausplatz und in die Berge in den Schnee fahren…

Große Freude und Dankbarkeit aber auch Traurigkeit… bei Nada in Serbien!

Standard

Die Menschen in Kladovo auf den Straßen staunen nicht schlecht als ihnen laute fröhliche junge Leute mit bunten prallgefüllten Säckchen begegnen. Es war Weihnachts- und Silvesterfeier in der Tagesstätte für behinderte und bedürftige Menschen des Vereins Nada.

Zu diesem besonderen Ereignis kommen etwa 70 betroffene Menschen und deren Familien zusammen um gemeinsam zu feiern. Auch heuer wurden wieder Menschen ohne Mobilität daheim versorgt und beschenkt.

Insgesamt durfte Terra Varietas heuer 82 Familien eine Freude bereiten.

Leider geht es 2018 nicht so weiter – es gibt keine Förderung mehr von der Stadtverwaltung. Die Leiterin Tatjana Bosnic ist außerdem schwer erkrankt und muss sich in den kommenden Monaten mehreren Operationen unterziehen.

Jetzt ist erstmal geplant die Tagesstätte im nächsten halben Jahr nur halbtags (am Nachmittag) zu öffnen.

 

Baby gefunden

Standard

Heute wurde ein Baby auf der Straße gefunden und bei der lokalen Polizeistation abgegeben. Die Mutter hatte ihn neben der Straße abgelegt und war nicht zurückgekommen. Das Baby wurde an Aggies Baby Home übergeben.

Es ist ein kleiner Bub. Aggie nennt ihn Stephen Noah.

Derzeit sind noch keine Einzelheiten bekannt. Jetzt geht es erstmal um Versorgung des Säuglings und um Abklärung.

Meetings mit dem Konsul von Österreich und der deutschen Botschaft

Standard

Gestern hatten die Obfrau Ann-Kathrin Früh und unser Volunteer Agatha einen Termin bei Karl Wipfler, dem österreichischen Konsul in Uganda. Heute waren sie in der deutschen Botschaft bei Frau Brigitta Grosskinsky.

Es konnte unser Verein Terra Varietas und unsere Arbeit im Land Uganda vorgestellt werden. Beide Gespräche waren sehr konstruktiv. Die beiden Ländervertreter sagten Ihre Unterstützung zu. Das ist gut für unsere Registratur als NGO im Land.