Beeindruckendes tägliches Arbeitspensum der Frauen

Unsere Volontäre Nikolaus und Franziska geben Einblick in ihre vielseitigen Tätigkeiten der letzten Tage.

Nikolaus berichtet:
Aggie Babies Home verfügt über einen großen Garten, der zur Selbstversorgung dient. Nachdem die Schule wieder angefangen hat, fehlen einige Kinder bei der morgendlichen Gartenarbeit. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen mitzuhelfen. Es wurde Mais gepflanzt, Teile des Gartens umgegraben und Unkraut gejätet. Ganz schön anstrengend!

Diese Arbeit, wie auch alle anderen Hausarbeiten, zu denen Wäschewaschen (händisch), Kinderbetreuung, Viehzucht, Holzsammeln und Kochen gehören, wird in Uganda von den Frauen erledigt. Wir waren erstaunt und beeindruckt was für ein Arbeitspensum an schwerer körperlicher Arbeit von vielen Frauen hier tagtäglich verrichtet wird.



Wir schauten uns auch den Unterricht bei den größeren Kindern in der High School an. Dazu besuchten wir eine Physikstunde und eine Geschichtestunde. Besonders die Geschichtestunde war sehr interessant, da hier die Geschichte Ugandas und Afrikas behandelt wurde, die in den österreichischen Lehrplänen nur sehr sporadisch vorhanden ist.



Wir bastelten gemeinsam Papierflieger und veranstalteten ein kleines Wettfliegen. Dabei bauten wir zwei Papierflugzeugtypen. Einen dieser Typen zeigten uns die Kinder selbst, den anderen zeigten wir den Kindern. Die Flieger flogen erstaunlich gut und waren bald im ganzen Garten verstreut.