Autor: susanne

Sport bei NADA

Die Menschen bei Nada in Serbien nutzen das warme Frühlingswetter für Sportaktivitäten und kleine Wettbewerbe im Hof und beim Spielplatz neben dem Gebäude.

Alle jungen Leute freuen sich gemeinsam zu laufen, zu tanzen oder zu springen. Gruppenaktivitäten sind sehr beliebt!

Weiterlesen

Wieder Nahrungsmittelpakete – eine wertvolle Hilfe!

Bei Nada konnen gerade wieder an alle 72 bedürftigen Familien wichtige Nahrungsmittelpakete verteilt werden. Ein Paket ist eine Hilfe für die im Umkreis von Kladovo lebenden Familien, die oft zu wenig Geld haben um ausreichend einkaufen zu können.

Ein Nahrungsmittelpaket enthält: 10 kg, Mehl, 3 Liter Öl, 1 kg Reis, Nudel und andere Kleinigkeiten

Diese Aktion findet nur auf Grund der Spender von Terra Varietas statt. Herzlichen Dank an alle!

Weiterlesen

Frühling bei NADA

In Serbien in der Tagesstätte für behinderte junge Menschen sind alle froh über mehr Sonnenstunden und das Frühlingserwachen. Der Winter war lange und für viele Familien finanziell sehr hart.

Es wird viel gebastelt!

Ein Bibliotheksbus kommt regelmäßig, das tut allen gut.

 

Weiterlesen

Arbeit im Norden von Uganda

Das im Norden von Uganda 2002 entstandene kleine Projekt mit dem Ziel den sehr armen Menschen der Umgebung durch Bildung Hoffnung zu geben hatte es in letzter Zeit schwer.

Mit Spendengeldern konnte ein weiteres kleines Schulgebäude für die Verwaltung errichtet werden.

Dank der Spender von Terra Varietas kann das neue Schuljahr für die über 120 Kinder gut gestartet werden.

Leider hatte die Leiterein der kleinen Schule von den „Little Sisters of Mary Immaculate of Gulu“ einen schweren Verkehrsunfall. Wir wünschen eine rasche Genesung!

Weiterlesen

Frohe Ostern!

Terra Varietas wünscht allen Unterstützern, Paten, Spendern und Interessierten schöne Frühlingstage und ein friedliches Osterfest!

In Serbien bei Nada wird fleißig für Ostern gebastelt. Das Serbisch-orthodoxe Osterfest wird heuer am 24. April mit dem Ostersonntag gefeiert.

 

Weiterlesen

Autism Day – Aufklärung

Die Menschen von Nada versuchen in diesem Jahr gezielt auf Behinderungen und Erkrankungen aufmerksam zu machen.

Die Welttage eignen sich für eine aktive Auseinandersetzung und gemeinsame Aktivitäten.

Am 2. April wird dieser Tag jährlich begangen.

 

Hier eine kurze Erklärung (https://autismus-spektrum.com/autismus-leicht-erklaert/):

Was ist Autismus?
Autismus ist keine Krankheit, sondern eine Entwicklungsstörung. Informationen werden vom Gehirn eines autistischen Menschen nicht richtig erkannt oder anders wahrgenommen. Autistische Menschen sehen die Welt quasi mit anderen Augen. Sie haben eine andere Wahrnehmung als nicht-autistische Menschen. Sie hören Geräusche wie einen Rasenmäher oder ähnliches beispielsweise wesentlich lauter. Das macht ihnen oft Angst.

Formen von Autismus
Bekannt sind häufig noch die drei unterschiedlichen Formen „Frühkindlicher Autismus“, „Asperger-Syndrom“ und „Atypischer Autismus“. Heute wird alles zusammengefasst unter dem Begriff „Autismus-Spektrum-Störung“, kurz „ASS“. Autismus ist ein Spektrum. Das bedeutet, dass autistische Menschen sehr unterschiedlich sind. Einige können gar nicht sprechen, andere sprechen sogar sehr früh und sehr gut.

Beim Frühkindlichen Autismus spricht man heute von der schweren Form der Autismus-Spektrum-Störung. Diese Form zeigt sich schon im frühen Kindesalter. Betroffene Babys schauen ihre Eltern oft weniger oder gar nicht an.

Das Asperger-Syndrom, die leichte Form der Autismus-Spektrum-Störung wird hingegen oft erst später sichtbar. Betroffene Kinder sind oft Einzelgänger und haben große Schwierigkeiten, Freunde zu finden bzw. möchten sie das auch gar nicht.

Weiterlesen

Gemeinsam sein

Bei Nada ist es für die jungen Menschen immer besonders bereichernd, wenn Besuch kommt. Sie können dann gemeinsam singen, tanzen und Zeit verbringen.

Der Besuch dieser Schulklasse war schön für alle!

Weiterlesen

Purple Day – Aufklärung Epilepsie

Heute begehen die Menschen bei NADA den „violetten Tag“ um auf die Erkrankung Epilepsie hinzuweisen.

Der Purple Day ist ein internationaler Gedenktag. Er soll dazu dienen, über Epilepsie aufzuklären und Menschen die Angst vor den Erkrankten zu nehmen.
Der Gedenktag findet jedes Jahr am 26. März statt. Er wurde 2008 von dem damals neunjährigen kanadischen Mädchen Cassidy Megan, die selbst davon betroffen ist, ins Leben gerufen, um Mythen und Vorurteile abzubauen. Am Purple Day wird dazu aufgerufen, lila zu tragen und in Veranstaltungen über Epilepsie aufzuklären.

Was ist Epilepsie?

Hier eine einfache Erklärung (https://www.gesundheitsinformation.de/epilepsie.html):

Epilepsie ist eine Erkrankung, bei der das Gehirn oder einzelne Hirnbereiche übermäßig aktiv sind und zu viele Signale abgeben. Dies löst die sogenannten epileptischen Anfälle aus. Dabei zucken manchmal nur einzelne Muskeln – es kann aber auch der gesamte Körper krampfen und man verliert das Bewusstsein.

Eine Epilepsie kann in jedem Lebensalter auftreten. Manche Menschen haben schon in der Kindheit ihren ersten Anfall, andere erst im Alter. Zwischen den Anfällen zeigen sich meist keine körperlichen Beschwerden. Allerdings begleitet viele Menschen die Sorge, dass es zu einem erneuten Anfall kommt.

Durch Medikamente kann es gelingen, Anfälle zu verhindern und eine gute Lebensqualität zu erhalten. Leider helfen Medikamente aber nicht jedem: Etwa 3 von 10 Betroffenen haben weiter regelmäßig Anfälle. Für sie ist die Krankheit eine besondere Belastung.

 

Weiterlesen

NADA macht aufmerksam: Welttag Down-Syndrom

Die jungen Menschen der Tagestätte Nada in Serbien möchten mit Bastel- und Aktionstagen auf Behinderungen aufmerksam machen.

Der Welt-Down-Syndrom-Tag findet seit 2006 jedes Jahr am 21. März statt. An diesem Tag werden weltweit Veranstaltungen organisiert, die das öffentliche Bewusstsein für die Thematik des Down-Syndroms steigern sollen.

Das gewählte Datum, der 21. März, symbolisiert das charakteristische Merkmal des Down-Syndroms, nämlich das dreifache Vorhandensein des 21. Chromosoms.

Die bunten Socken und der Blick zum Boden werden symbolisch verwendet.

Weiterlesen